BVB FANCLUB  BVB FANCLUB Echte Liebe Hilden

Marcel D. 01. Oktober 2014

Zweiter Sieg im zweiten
Champions-League-Spiel

Spielbericht

Der BVB reiste zum belgischen Meister RSC Anderlecht, der bislang ungeschlagen die belgische Liga anführt. Nach der enttäuschenden Niederlage im letzten Spiel tauschte Trainer Jürgen Klopp auf vier Positionen. Sokratis, Schmelzer, Kagawa und Kehl ersetzten Hummels, Durm, Ginter und Ramos. Von Beginn an versuchte unser Team Wiedergutmachung zu betreiben und spielte schnell nach vorne. Nach einem Pass von Kagawa konnte Ciro Immobile das 1:0 erzielen. Früher Jubel im Sportstudio, in dem wir uns diesmal mit acht Personen trafen. In der Folge des frühen Führungstreffers erzielte Anderlecht in der 9. Minute ein Tor - doch der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Glück für den BVB. Nur eine Minute später verpasste Aubameyang nach einer super Kombination das 2:0, in dem er freistehend aus sechs Metern Entfernung das leere Tor nicht traf. Auf der anderen Seite versuchte Anderlecht auszugleichen. Doch Weidenfeller parierte gegen Praet. Fast im Gegenzug erzielte dann Kevin Großkreutz nach Vorarbeit von Aubameyang ein Abseitstor (20.). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verflachte die Partie. Unserer Borussia gelang es mehr und mehr die Spielkontrolle zu übernehmen - allerdings ohne wirklich gefährlich zu werden, sodass es mit 1:0 in die Pause ging.

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild. Anderlecht versuchte unsere Abwehr unter Druck zu setzen, ohne allerdings klare Torchancen herauszuspielen. So brachte ein Impuls von außen die Entscheidung. Trainer Klopp brachte Adrian Ramos in der 65. Minute für Kevin Großkreutz. Dem Kolumbianer gelang vier Minuten nach seiner Einwechslung sein erstes Tor in der Königsklasse. Nach Flanke von Lukas Piszczek vollstreckte er mit seinem ersten Ballkontakt zur 2:0-Führung (69.). Kurze Zeit später traf Anderlecht-Angreifer Mitrovic nur den Pfosten. Den Schlusspunkt setzte wieder der Kolumbianer Ramos, dem in der 79. Minute nach einem feinen Dribbling das 3:0 gelang. Dieser Treffer war auch der letzte Treffer in der Partie, sodass unsere Borussia als verdienter Sieger vom Feld ging. Mit sechs Punkten und 5:0 Toren führt Dortmund die Tabelle an. Erster Verfolger ist mit drei Punkten Arsenal London, die mit 4:1 unseren nächsten Gegner Galatasaray Istanbul besiegten.

Am Samstag spielt der BVB vor der Länderspielpause noch gegen den HSV. Anstoß ist um 15:30.

Aufstellung

RSC Anderlecht:
Proto - Najar, Mbemba, Nuytinck, Deschacht - Tielemans, Defour - Conte
(73. Acheampong), Praet - Suarez (82. Cyriac) - Mitrovic (82. Kabasele)

Borussia Dortmund:
Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Sokratis, Schmelzer - Bender (82. Hummels),
Kehl - Großkreutz (65. Ramos), Kagawa, Aubameyang - Immobile (72. Durm)

Torschützen:
0:1 Immobile (3. Minute, Vorlage Kagawa)
0:2 Ramos (69. Minute, Vorlage Piszczek)
0:3 Ramos (79. Minute, Vorlage Aubameyang)
Karten:
gelbe Karte Suarez (1.) (17. Minute, Foulspiel)