BVB FANCLUB  BVB FANCLUB Echte Liebe Hilden

Marcel D. 28. Oktober 2015

Borussia Dortmund - SC Paderborn

Slideshow zum DFB-Pokalspiel gegen Paderborn

Spielbericht

Am Mittwoch, den 28.10.2015, erwartete unsere Borussia die Mannschaft des SC Paderborn zur 2. Pokalrunde im DFB-Pokal. Paderborn sorgte in den letzten beiden Wochen durch die Verpflichtung von Stefan Effenberg als Trainer für Schlagzeilen. Unter ihm gelang dem SC in 2 Spielen 2 Siege und das wollten sie auch in Dortmund zeigen. Von Beginn an suchte Paderborn die Flucht nach vorne. In der fünften Minute hatte Paderborn die erste Chance, doch Bürki war auf dem Posten. Nach 20 Minuten war es dann leider soweit. Nach einem unnötigen Rückpass von Gündogan auf Bürki versuchte dieser den gegnerischen Stürmer auszuspielen. Dies misslang, sodass Lakic zum 1:0 Führungstreffer einnetzen konnte. Doch die Borussia wirkte nicht geschockt - es war mehr ein Weckruf. Keine 3 Minuten später hätte Kagawa fast ausgeglichen, doch er traf nur die Latte. 2 Minuten später fiel der umjubelte Ausgleich. Nach einem Pass von Castro umkurvte Ramos den gegnerischen Torwart und traf zum 1:1 (25.). 5 Minuten später setzte sich Ramos im Zweikampf durch und steckte den Ball für Castro durch, der den Ball am Torwart vorbei zum 2:1 einschob (30.). Kurz vor der Pause war es dann Kagawa, der sich gegen 4 Verteidiger durchsetzte und das 3:1 erzielen konnte. Mit 3:1 ging es in die Pause.

Nach der Pause spielte vor knapp 74.600 Zuschauern nur noch ein Team - und das war zur Freude aller schwarzgelben Anhänger unseres BVB. Unsere Angriffsspielzüge waren zu schnell für den Zweitligisten. Dies zeigte sich in der 50. Minute, als Ginter nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gündogan zum 4:1 (54.). Keine 5 Minuten später konnte der an diesem Tag überragende Gonzalo Castro sein zweites Tor des Tages erzielen (58.). Die schwarz-gelbe Party ging zum Leidwesen von Effe und seinen Paderbornern weiter und das obwohl die folgenden 20 Minuten etwas ruhiger wurden - Thomas Tuchel nahm nach und nach drei Wechsel vor (Januzaj, Piszczek und Bender für Kagawa, Ginter und Sokratis). Kurz vor dem Ende konnte unsere Borussia das halbe Dutzend vollmachen. Nach Vorlage von Mkhitaryan erzielte Piszczek das 6:1 (87.). Den Schlusspunkt setzte dann Mkhitaryan nach Vorlage von Piszczek (89.).

Mit einem 7:1-Schützenfest besiegte Borussia Dortmund den SC Paderborn und zog so in die 3. Runde des DFB Pokals ein. Der Gegner wird am Sonntag ausgelost. Tags zuvor gastiert unser BVB um 15:30 bei Werder Bremen.

Aufstellung

Borussia Dortmund:
Bürki - Ginter (63. Piszczek), Sokratis (70. Bender), Hummels, Schmelzer - Weigl - Gündogan, Kagawa (63. Januzaj) - Castro, Mkhitaryan - Ramos

SC Paderborn 07:
Kruse - Heinloth, Hoheneder, Wydra, Brückner - Ndjeng, Bakalorz - Koc
(61. Vucinovic), Saglik (60. Stöger), Stoppelkamp - Lakic (46. Proschwitz)

Torschützen:
0:1 Lakic (21. Minute)
1:1 Ramos (25. Minute, Vorlage Castro)
2:1 Castro (30. Minute, Vorlage Ramos)
3:1 Kagawa (43. Minute, Vorlage Castro)
4:1 Gündogan (54. Minute, Foulelfmeter)
5:1 Castro (58. Minute, Vorlage Gündogan)
6:1 Piszczek (87. Minute, Vorlage Mkhitaryan)
7:1 Mkhitaryan (89. Minute, Vorlage Piszczek)
Karten:
gelbe Karte Wydra (1.) (84. Minute, Foulspiel)